Word Serienbrief erstellen

 

 

 

 

Seriendruck mit Word: Automatisch einen personalisierten Serienbrief erstellen und versenden

Word Serienbrief erstellen

Mithilfe von „Serienbrief“ in Word können Sie personalisierte Nachrichten an eine ggf. große Gruppe von Personen senden. Dies ist eine tolle Möglichkeit, um einen Serienbrief persönlicher aussehen zu lassen, jedem seine eigenen Informationen (wie einen Benutzernamen und ein Kennwort) zu senden oder z.B. Weihnachtskarten zu verschicken. ✅

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Serienbrief mit Word durchzuführen und es stehen verschiedene Tools zur Verfügung, um den Vorgang zu vereinfachen oder noch mehr Optionen hinzuzufügen.

Wenn Sie persönliche Briefe versenden möchten, sind Ihre Daten beispielsweise in Excel, Access, Word, einer SQL-Abfrage, einer CSV-Datei usw.

  • Starten Sie den Serienbrief-Assistenten in Word und gehen Sie mit „weiter“ zu Schritt 3.
  • Wählen Sie in Schritt 3 „Vorhandene Liste verwenden“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen.
  • Wählen Sie den Speicherort des Serienbrief-Dokuments aus, das die Informationen enthält. Dies können Excel-Arbeitsblätter, Access-Datenbanken, Datenbankabfragen, Textdokumente und viele andere Quellen sein, sofern es sich um ein strukturiertes Format handelt, mit dem Word arbeiten kann. Abhängig vom ausgewählten Dateityp müssen Sie möglicherweise Trennzeichen eingeben. die Zeichen, die zum Trennen der Spalten und Regeln verwendet werden. Nachdem Sie die Datei ausgewählt und Ihre Kontakte optional nach Adresse gefiltert haben, fahren Sie mit Schritt 4 fort.
  • Wenn Sie Schritt 4 erreichen, ist es eine gute Zeit, die Felder aus Ihrer Daten-Quelle mit Serienbrief-Felder abzugleichen, um die vordefinierten Blöcke wie „Begrüßungszeile“ verwenden zu können. Wenn Sie beispielsweise eine Excel-Tabelle mit den Spalten „Name“, „E-Mail-Adresse“, „Benutzernamen“ und „Kennwörter“ haben, möchten Sie das Feld „Name“ mit dem Zusammenführungsfeld „Nachname“ abgleichen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Match Fields“. Sie erhalten jetzt einen Dialog mit den standardmäßigen Zusammenführungsfeldern in Word, die in standardisierten Vorlagen verwendet werden können.
  • Erweitern Sie die Dropdown-Liste neben „Nachname“ und setzen Sie sie auf die Spalte in Ihrem Quelldokument (in unserem Fall eine Excel-Tabelle), die diese Informationen enthält (in unserem Fall die Spalte „Name“).
  • Passen Sie gegebenenfalls andere Serienbrief-Felder an und klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld zu schließen.
  • Sie können nun den Seriendruck beenden und Ihre Ergebnisse als WordSerienbrief ausdrucken.

Word Serienbrief erstellenWord Serienbrief erstellenWord Serienbrief erstellen